Ein Holzwurm bei Elsinghorst?

Zu mindestens ein halber und dies schon seit 40 Jahren. Gerhard Schmitz feierte am 2.1.20 sein Firmenjubiläum.

Hätte er auf seine Großmutter gehört, wäre er bereits 1971 bei Elsinghorst als Lehrling gelandet. Sie hatte diese Idee bei einem Krankenhausaufenthalt mit unserer Großtante Josefa Elsinghorst ausgeheckt. Die beiden Damen teilten sich ein Krankenzimmer.

Für Gerhard Schmitz stand damals unverbrüchlich fest, Holz ist sein Werkstoff. So startete als Modellschreiner bei Flender ins Berufsleben.  Nun stellt sich die Frage, wie aus ihm der Spezialist für Antriebstechnik geworden ist?

Flender hat das Holz durch Epoxidharz ersetzt, das mochte Herr Schmitz nicht. Über den Baumarkt und der alten Verbundenheit zu Flender Produkten, so erklärte sich das Berthold Horstick, hat er seine große Leidenschaft für die Antriebstechnik gefunden.

Der kleine Kollegenkreis bestehend aus Geschäftsführer HC vom Kolke und Ehefrau Annick, Bereichsleiter Berthold Horstick, Teamleiter Andreas Nienhaus und Kaufmännischen Leiter Norbert Stevens hat die herausragende fachliche Kompetenz und das wertschätzende Miteinander der letzten 40 Jahre gewürdigt.

An dieser Stelle sei verraten, dass Gerhard Schmitz am Ende des Monats in den Ruhestand wechselt.

Zurück